Drahtwendel, Spülen, ...

Ökologisches und schnelle Entkernen

Nach dem Gießprozess wird der Formstoff mechanisch oder durch Spülen entfernt. Das im Gussteil verbleibende Rohr bzw. die Kernhülle bildet anschließend den benötigten Kanal ab.

Beim Ausformen gibt es mehrere Möglichkeiten. Bei den meisten Anwendungen genügt es bereits, wenn der Formstoff mit Hochdruck und Wasser ökologisch entfernt wird. In der Regel ist dies innerhalb der vom Produktionsprozess vorgegebenen Taktzeit (innerhalb weniger Sekunden) möglich.

Kurz-Dokumentation der Ausspülanlage (PDF, 62 KB)
REM-Oberflächenanalyse: Keine Formstoffrückstände vorhanden (PDF, 496 KB)

In einer alternativen Ausführung wird eine Drahtwendel als spätere Ausformhilfe mit dem Formstoff in das Rohr eingebracht. Durch Ziehen wird der Kanal nach dem Abguss freigelegt.

Der Formstoff ist problemlos zu entsorgen und recyclingfähig.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

nach oben